Art Nouevou - Art Deko

Intuition

Photo: "Vintage-Brosche mit Kamelie von Chanel, Paris.", TD. Karierte Bluse: Seidensticker; Pullover: Bei modeburg.at. Herzlichen Dank an Andrea!

 

Musik: Beach House - Lazuli; Arthur Rubinstein - Chopin

B.B. BUTTERFLY SAGT ADIEU

GUTE GEISTER. „LA FEMME QUI LIT“ ist der Titel eines kürzlich erschienen Buches mit einer Sammlung von Texten, welche Coco Chanel, die mit den größten Autoren ihrer Epoche befreundet war, inspiriert haben. In dem in Leder eingefassten Luxusband sind Chanels Lieblingsautoren vereint, wie etwa Platon, Shakespeare, Dostojewski, Flaubert oder Maupassant, als auch Archivfotos und – natürlich ganz nebenbei – Abbildungen von modischen Objekten zur Darstellung des Selbst.

Übrigens: Am 22. März 2018 präsentiert die in Südfrankreich lebende österreichische Sängerin VALÉRIE SAJDIK ihr neues Programm „Stranger here myself“ (frei nach Ogden Nash und Kurt Weill) erstmals in Wien und zwar im Club Schwarzberg (schwarzberg.at). Das eklektische Jazz-Chanson-Programm bezieht sich nicht nur auf das Leben im Exil, sondern auch auf den „Zustand des sich fremd Fühlens in Situationen des Alltags“, sowie „das unbekannte Land der Liebe und der zwischenmenschlichen Beziehungen“ im universellen Sinne. Wer am 22. März 2018 verhindert sein sollte, kann die feinsinnige, internationale Künstlerin etwa auch am 12. April 2018 in der Neuen Galerie in New York City live erleben (valeriesajdik.com).

 

Bleibt mir nur noch, mich an dieser Stelle bei der geschätzten, treuen Leserschaft zu bedanken und mich zu verabschieden: B.B. BUTTERFLY hat ihre Mission erfüllt und fliegt mit Ende März 2018 weiter. Und wird sich hinkünftig vor allem ihrer künstlerischen Arbeit sowie journalistischen Aufgabe widmen, als auch weiterhin ihrer Umwelt als Inspiration zu Dienste stehen. Danke für ehrliche Gespräche, die guten Wünsche und die Geschenke zum Abschied! Und: Wer weiß...

 

It’s been a pleasure!!!

Shine on!

 

B.B. Butterfly

Kommentar schreiben

Kommentare: 0