Art Nouevou - Art Deko

Balance

Photo: "Collier und Armband c. 1930, Idar-Oberstein, von Jakob Bengel. HERZLICHEN DANK AN ANDREA!", TD

 

Duft: Caron - Fleurs de Rocaille

Blumenkraft für die Seele

Wenn die Tage wieder „trist“ werden, schlägt die Stimmung manchem aufs Gemüt. Spätestens jetzt zeigt sich, wie stark oder wie beeinflussbar man ist. Bleiben wir unerschütterlich positiv oder lassen wir uns von der umher grassierenden November-Traurigkeit beeindrucken? Es ist ganz einfach: Entscheiden Sie sich, was Sie WOLLEN. Wo ein Wille, da ein Weg - sprich: Alles andere erfolgt quasi wie von selbst. Und: Grübeln ist auch keine Lösung! Beschäftigen Sie sich mit Schöngeistigem, wie etwa Lou Doillon, die nicht nur schön ist, sondern auch etwas kann: Singen und Musizieren zum Beispiel. Und – man lese und staune – ZEICHNEN! Ihre Werke, die sie auf einem eigenen Instagram-Konto veröffentlicht hat, wurden jedenfalls prompt von dem Designer-Duo von Astier de Villatte entdeckt und für gut befunden. So gut, dass sie Lou davon überzeugen konnten, eine Sammlung ihrer Skizzen, Aquarelle, sowie für den aktuellen Anlass extra angefertigte Zeichnungen in einem Buch zu veröffentlichen: „Drawings“ gibt es in limitierter Auflage (1000 Stück) samt bedruckter, in goldfarben geprägter Baumwolltasche. Passend dazu wurde eine von Lou bemalte Tassen-Kollektion produziert; beides kann man exklusiv bei Astier de Villatte als auch bei Colette in Paris erstehen.

Und da wir schon bei spartenübergreifender Kunst sind: Rei Kawakubo (Comme de Garcons) stellt in der Galerie A1043 in Paris noch bis zum 22. Dezember 2017 die Möbel aus, die sie seit Ende der 1980er Jahre kreiert. Die Kollektionen sind genau wie sie und ihre Mode: Anspruchsvoll, strukturiert, eigenwillig und sie bergen jede Menge Ecken und Kanten. Detail am Rande: Die Möbelstücke sind chronologisch numeriert und jeweils mit ihrem Entstehungsjahr versehen.

 

Shine on!

 

B.B. Butterfly

Kommentar schreiben

Kommentare: 0