Art Nouevou - Art Deko

Aeronautik

Photo: "Die Reifenprüfung: Armreifen, c. 1950er Jahre, Paris.", TD

 

Musik: Coldplay - Fly On

Flugstunden für die Menschheit

„Die Franzosen können es einfach!“ dachte ich mir irgendwann langer Zeit im wunderbaren Parc de la Vilette in Paris, während eines sogenannten „Festivals der Werbefilme“ (wie ich dort gelandet bin, habe ich vergessen). Jawohl, selbst öde Werbung für Mineralwasser vermag sich im Land der Genußmenschen zu einem Meisterwerk der Ästhetik und in weiterer Folge zu Balsam für die Seele zu verwandeln. Da fällt mir übrigens ein: Während des berühmten Filmfestivals in Cannes machte Superhero-Troubadourin Rihanna mit einer von ihr sowie Chef-Designerin Caroline Scheufele entworfenen Schmuckkollektion für Chopard Furore. Die erschwinglichere Linie „Rihanna loves Chopard“ ist ab diesem Monat in den gleichnamigen Boutiquen erhältlich. Genug abgeschweift, gehen wir wieder zum Parc de la Vilette im 19. Arrondissement in Paris zurück, der neuerdings Flügel verleiht, quasi als „Trockenübung“: Wer nämlich schon immer mal wissen wollte, wie es sich anfühlt zu fliegen, kann das jetzt vor Ort tun, im brandneuen Espace „I Fly“. Ausgerüstet mit einer Spezial-Kombi, Maske und Helm und dank einer Windgeschwindigkeit von 270 km/h, kann man (ab 5 Jahren) in einer riesigen, vierzehn Meter hohen Glasröhre für 5 Minuten schweben. Es soll sich in etwa so ähnlich anfühlen, wie ein Fallschirmsprung aus dem Flugzeug.

Und da wir heute frisch und frei von einem Thema zum anderen springen...habe ein neues, simples Lieblings-Sommergetränk: Eiskaltes Wiener Wasser mit eingelegter frisch geschnittener, saftiger Gurke vom Rochusmarkt. Und jetzt heißt es auf nach Berlin, zum finnischen Mittsommerfest im Zuge der „Fête de la Musique“! Inklusive der Geschichte Finnlands, inszeniert als Musiktheater-Show (Tango Alakulo, etwa mit Iiro Rantala), finnischem Streetfood, Finn-Bar, and so on...

 

Shine on!

B.B. Butterfly

Kommentar schreiben

Kommentare: 0